download Textbooks Lieutenant Gustl – Papercuts.co

Text Und Kommentar In Einem Band In Der Suhrkamp BasisBibliothek Erscheinen Literarische Hauptwerke Aller Epochen Und Gattungen Als Arbeitstexte F R Schule Und Studium Der Vollst Ndige Text Wird Erg Nzt Durch Anschaulich Geschriebene Kommentare Arthur Schnitzler schrieb diese Novelle in der Zeit vom 13 17.07.1900 In mehrfacher Hinsicht stellte sie damals wie teils auch heute etwas Besonderes dar ,Leutnant Gustl war einer der ersten, wenn nicht sogar DER erste Text, der ausschlie lich die Gedankeng nge der Hauptperson, also einen inneren Monolog, wiedergibt.Da kaum ein Mensch all seine Gedanken, schon gar nicht gegen ber anderen, laut aussprechen w rde, aber auch weil man selbst diese nicht wirklich und bewusst steuern kann, wird die Geschichte quasi aus einer neben sich selbst stehenden Ich Perspektive erz hlt Das erlaubt Herrn Schnitzler gnadenlos die seltsam verworrenen Ehrbegriffe der damaligen Zeit blo zustellen Leutnant Gustl schwelgt zwischen Selbst bersch tzung und Selbstmitleid, sieht sich dabei trotzdem voller Egoismus Dank der getragenen Uniform als eine Art Mittelpunkt der Welt Nahezu alle anderen vorkommenden Personen, ob Familie, andere Milit rs oder auch seine Gespielinnen denn als nichts anderes sieht er Frauen an d rfen froh sein das er lebt und werden sicherlich vor Ungl ck vergehen wenn er sie verl sst oder gar stirbt.Und um genau diese M glichkeit geht es Zutiefst beleidigt von einer weit unter seinem Rang stehenden Person, die er freilich durch sein uns glich berhebliches Gebaren selbst dazu herausgefordert hat, scheint ihm nur der Selbstmord zu bleiben Den allerdings schiebt er immer wieder hinaus bis, ja bis.es zu einem sehr berraschenden und doch offenen Ende kommt.Doch bis dahin erfahren wir, die heimlichen Gedankenleser, was f r oberfl chliche, selbstverliebte Feiglinge sich doch hinter der Fassade von Helden und Ehrbegriffen tats chlich verstecken k nnen Daher wurde die Novelle seinerzeit als Skandal, vor allem aber auch als Frontalangriff auf die Ehre des Milit rs angesehen, was u a dazu f hrte, das Arthur Schnitzler in der Folge sein milit rischen Rang Leutnant der Reserve aberkannt wurde.Die Umsetzung auf Kindle ist gut gelungenLesezeit etwa 40 Minuten lt Kindleanzeige 57 Minuten Keine Seitenangabe Positionsnummern 523 Super Buch Der innere Monolog des jungen Leutnants Gustl ist ein Sittenbild der k.u.k Monarchie vor dem 1 Weltkrieg Schnitzler bringt auf wenigen Seiten die ganze Verachtung der Milit rs gegen ber allem Zivilen zum Ausdruck und deckt die Doppelmoral besonders der adeligen jungen Offiziere dieser Zeit auf Ein Abgesang auf den Ehrbegriff, der hier in aller Perversion dargestellt wird.Muss man das heute noch lesen Nein, man muss nicht aber man sollte.